Vollgeld Initiative

Eine Gute Idee, wie ich finde, diese Vollgeld Initiative. Doch, was ändert das ganze? Im Buch „Die Vollgeld-Reform – Wie Staatsschulden abgebaut und Finanzkrisen verhindert werden können“ ist es sehr genau beschrieben.

Grundsätzlich geht es darum, das die privaten Banken im Moment Buchgeld, aus dem Nichts, dem Kunden ausleihen dürfen. Sie bekommen es dann sogar noch verzinst zurück. Alleine dieser Gedanke ist schon verrückt. Man nehme an, ein Freund kommt zu mir, schreibt mir Geld auf mein Konto, das er im übrigen gar nicht hat und ich muss es dann voll und ganz erarbeiten (Wirtschaft). Und nicht nur das, ich muss noch mehr (Zins) erarbeiten, als ich bekommen habe. 85% des gesamten Geldes, wird so aus dem nichts heraus erschaffen. Das Ziel der Initiative, über die übrigens am 10. Juni 2018 abgestimmt wird, ist es, dass dies die normalen privaten Banken in der Schweiz nicht mehr tun dürfen. Nur noch die SNB (Schweizerische Nationalbank) soll dies in Zukunft tun dürfen.

Erkundigt euch richtig und folgt euren Gedanken, wählt dass was du für richtig hältst, und nicht was irgend ein hohes Tier einer Bank euch im Fernsehen sagt, der ist nämlich sowieso dagegen.

Die Informationen sind stark gekürzt, beschäftige dich etwas mehr mit dieser Materie, auch wenn sie etwas trocken erscheint:

hier kann das Buch bestellt werden, oder hier (Initiativ-Website) kann auch vieles darüber nachgelesen werden.

Auf SRF gibt es ebenfalls ein informativer Film darüber, wie die Banken funktionieren:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.